Das ganze Jahr haben unsere Schüler und Lehrer geforscht und experimentiert rund um das Thema Wasser. Gäste unseres Hauses waren eingeladen, die Wasserwerkstatt zu besuchen und dort Versuche rund um das Thema Wasser zu machen. Selbst im Schwimmbad wurde experimentiert und laboriert.

Herzlichen Dank an Frau Eckhardt, Frau Frieder und Frau Riedlinger, die gemeinsam mit allen anderen Lehrern und Schüler die Zertifizierung auf den Weg gebracht haben.

Mehr zum Haus der kleinen Forscher finden Sie hier

HskF Wir sind ein Haus der kleinen Forscher!

Gleich im ersten Anlauf ist es uns gelungen, uns als “Haus der kleinen Forscher” zu zertifizieren. Bei allen Ergebnissen haben wir sogar deutlich besser als der Durchschnitt abgeschnitten!

 

Zertifikatsübergabe

Als erste Schule Schwabachs wurde die Christian-Maar-Schule mit der Plakette “Haus der kleinen Forscher” ausgezeichnet. Überreicht wurde sie von Gisela Jung, Koordinatorin bei der IHK für diese Frühbildungsinitiative.

“€žDenn alle wissen: Forschen macht Spaß”, jubelten die Kinder bei einem eigens getexteten Lied. Davon überzeugen konnten sich Eltern, Geschwister und auch die Erstklässler. Bereits im Frühjahr 2017 entwickelten die Schülerinnen und Schüler Fragen rund um das Thema Wasser. ”Wie trinken Blumen?”, “Wieviel Liter Wasser passen in das Schulhaus?” oder: “€žKann man aus Algen Energie gewinnen?”. Und genau diese Fragen wurden im Unterricht erforscht und beantwortet. .

Zusätzlich richteten die Projektleiterinnen Stefanie Frieser und Nadja Eckhardt, Lehrerinnen an der Christian-Maar-Schule, für alle Klassen ein Wasserlabor ein. Hier konnte ein Gummibärchen tauchen ohne nass zu werden, ein Wassertornado sichtbar gemacht oder ein Seifenvulkan gebaut werden. Wasserphänomene kinderleicht veranschaulicht, das war auch das, wovon Gisela Jung von Anfang an begeistert war. Sie überreichte dem Forscherhaus sehr gerne die Plakette, bewunderte ebenso wie Schulrat Alexander Schatz die Experimente, freute sich über das “Wasserlied” und zeigte sich begeistert von der Idee, das “Kinderlabor” zur festen Installation an der CMS werden zu lassen. Die gemeinnützige Stiftung “Haus der kleinen Forscher” engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Kindern zwischen drei und zehn Jahren. Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm unterstützt die Frühbildungsinitiative Lehrkräfte dabei, den Entdeckergeist von Kindern zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten

Rezertifizierungsfeier

“Forschen das ist heut unser Ziel, Gäste sind gekommen ganz viel”, begrüßten die Schülerinnen und Schüler der Christian-Maar-Schule Kerstin Lesche vom Netzwerk “IHK Nürnberg für Mittelfranken forscht” mit einem Lied.

Nach dreijähriger Forscheraktivität konnten Rektorin Angelika Sczepannek sowie Lehrerin Nadja Eckhardt stellvertretend für die Christian-Maar-Schule als erste Einrichtung in Schwabach die Rezertifizierung des Netzwerkpartners der IHK “Haus der kleinen Forscher” entgegennehmen.

“Es steht für die pädagogische Qualität bei der Umsetzung von MINT-Bildungsinhalten”, gratulierte Lesche. Die Bildungsinitiative “€žHaus der kleinen Forscher” engagiere sich für frühe kindliche Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften und Technik mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigen Handeln zu befähigen.

 

Als Beweis für den ”Erfolg beim Forschen” stellten die Kinder ihre selbstgebauten Autos mit Luftantrieb vor, nach dem Motto “Entdeck, was sich bewegt”. Vorangegangen waren der Rezertifizierung kontinuierliche Fortbildungen sowie die Entwicklung und der Einsatz praxisnaher pädagogisch-didaktischer Materialien.

Daraus entstehe Ende April eine “€žMiniphänomenta”, bei der zahlreiche dieser Objekte zu sehen sein werden. Und natürlich unter Anleitung ausprobiert werden dürfen. Der Tag der “Miniphänomenta” für die breite interessierte Öffentlichkeit wird der 30.4.2020 in der Räumen der Christian-Maar-Schule sein.

H_d_k_F--20-
H_d_k_F--35-
Hausderkleinen-Forscher--3-
Website_Design_NetObjects_Fusion
Fridolin_gruen